Die Natur der Sünde – Nader Mansour

In der Christenheit sind zwei große Lager zu beobachten. Eines besteht darauf, dass Sünde mit genug Willenskraft überwunden werden kann, das andere Lager sagt, dass Menschen unmöglich die Sünde überwinden können. Was bedeutet also Sünde? Wie lautet die richtige Definition? In dieser Episode von “Prüfet alles!” zeigt Nader Mansour anhand der Bibel das wahre Wesen der Sünde und weist dadurch auf die falschen Konzepte beider Seiten hin.

Auf diese hilfreiche Zitat bin ich neulich gestoßen, das in gewisser Hinsicht mit dem Thema des Videos zu tun hat: „Die Menschliche Natur Jesu war die Gleiche wie unsere und er nahm das Leid viel intensiver war, weil seine geistliche Natur frei von jeder Spur der Sünde war. Deshalb war sein Verlangen von dem Leiden befreit zu werden, stärker als Menschen sich jemals vorstellen könnten. Wie intensiv war das Verlangen seiner menschlichen Natur dem Missfallen eines angegriffenen Gottes zu entgehen, wie stark seine Seele sich nach Erleichterung sehnte kommt in seinen Worten zum Ausdruck, „Oh Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an mir vorüber; doch nicht wie ich will, sondern wie du willst.“ (Matthäus 26,39)“ – {5BC 1103.8}

„Als Folge von Adams Ungehorsam ist jedes menschliche Wesen ein Übertreter des Gesetzes, unter Sünde verkauft. So lange er nicht bereut und verwandelt wird ist er in den Fängen des Gesetzes, dient Satan und fällt auf die Verführungen des Feindes herein und gibt falsches Zeugnis gegen die Vorschriften Jehovas.“ Ellen White, übersetzt aus: {ST July 23, 1902, par. 13}

Kommentar verfassen